Erna denkt über Sankt Florian uffe Müllkippe nach

Jut, det ick Se treffe!

Nu wa ick ja am Wochenende bei meene Freundin Marjot, die wo die Frau von Jünther is, der ma mit meen Karl zusammen jeabeitet hat. Kenn Se den? Nee? Na is ooch nich wichtich. Jehnfalls sach ick, Marjot, bei dia inne Straße riechtet komisch. Oda kommt det aus deine Küche?
Wa se ersma beleidicht. Aba denn hat se ooch ihre Neese ausn Fensta jehaltn un hattet ooch jerochen. Konnten wa uns aba beede nich erklean.

Späta haick denn inn Radio jehört, det da ne Müllkippe brennt. In Bernau! Det is doch im Osten! Aba man hattet bis nach Kreuzberch rin jerochen. Marjot hattet sowieso mitte Lunge, da hatse janz schön jejapst den Tach.

Nu denk ick, naja, würd ja bald voabei sein. Aba wat is? Die kriejen un kriejen det nich jelöscht!
Heute hamwa Mittwoch, jetze würd det Feua langsam kleena. Aba statt dessen blasen Kakalaken zum Sturm uff Berlin! Die Leutchen in Bernau wahn ja schon jenervt von die Viechas. Üba-all Schaben! Hoffentlich sind die nich vawandt mit det Viech aus „Män in Bläck“. Wa ja jruselich!

Jehnfalls sin die Biesta in die Schutzanzüje von de Feuaweamänners nach Berlin einjewandat, ohne Jenehmijung! Wenn sich det Kroppzeuch hia vamean tut, na denn jute Nacht, Marie! Denn müssen wa wohl alle unsre Häusa anzünn, damit die wieda zurück inn Osten jehn, wa?
Man würd ja wohl nochn Scherz machen dürfen!

Ick jeh jetze jehnfalls ma los, Insektenspree jejen de Kakalaken koofen.Vlei reicht det Zeuch ja ooch schon. Oda ick lass meen Karl Witze erzeeln, denn lachen die sich vlei tot, wa?
Ja, Berlin is ooch nich mea, wattet ma wa,

sacht Erna Pachulke.

(c) Petra A. Bauer, 09/2005
Dieser Text darf nicht ohne die ausdrückliche Genehmigung der Autorin anderweitig veröffentlicht werden. Dies gilt auch für alle anderen Texte der Internetseiten, die zum Webangebot von Petra A. Bauer gehören. Benutzen Sie bitte das Kontaktformular für die Anfrage. Ich teile Ihnen dann auch gerne meine Honorarvorstellungen mit.

  • Samstag, 15. Mai 2021 | #AbenteuerSelfpublishing | AUTORIN | SCHREIBEN & VERÖFFENTLICHEN | Tipps für Autoren
    Vellum - Buchsatz-Software und Motivationshilfe
    Kürzlich habe ich mir Vellum gekauft (das gibt es leider nur für den Mac). Das ist dann wohl Werbung, aber ich habe das Programm selbst bezahlt (das müsst ihr nicht gleich am Anfang tun*) und bekomme für den Link auch keine Provision. Eigentlich ist Vellum eine Buchsatz-Software, mit der man Ebooks und Taschenbücher sehr einfach und hübsch in Form bringen kann. Durch Zufall habe ich entdeckt, dass sich das Programm prima zur Schreibmotivation eignet. Zumindest für mich, aber vielleicht hilft
  • Donnerstag, 06. Mai 2021 | AUTORIN | LEBEN | LIFESTYLE | Tipps für Autoren
    #MeetTheBloggerDE21 | Selbstfürsorge
    Selbstfürsorge ist gerade für Freiberufler ein wichtiges Thema, weil wir uns ja doch gerne mal selbst ausbeuten.
  • Montag, 03. Mai 2021 | AUTORIN | BLOGGING | LIFESTYLE
    #MeetTheBloggerDE21 | Mein Arbeitsplatz
    Tag 3 der Aktion #MeetTheBloggerDE21 von Anne Häusler, die eigentlich für Instagram erfunden wurde, wo ihr meine Beiträge natürlich bei @writingwoman auch findet. Heute geht es um den Arbeitsplatz, der bei mir schon immer im Homeoffice war - nicht erst seit der Pandemie, wie bei so vielen heute. Deshalb war diese Situation für mich natürlich auch völlig natürlich.
  • Samstag, 01. Mai 2021 | AUTORIN | BLOGGING | IN EIGENER SACHE | LIFESTYLE
    MeetTheBloggerDE21 | Das bin ich
    Auf Instagram gibt es nun schon im sechsten Jahr die Aktion #MeetTheBloggerDE die von @annehaeusler  (annehaeusler.de) ins Leben gerufen wurde. Und 2021 bin ich zum ersten Mal dabei. Ich hätte das natürlich für alle meine Blogs und Insta-Accounts machen können, habe mich aber auf @writingwoman beschränkt. Und dann dachte ich: Das wären doch auch schöne Blogbeiträge :-) Unten im Beitrag könnt ihr sehen, welche Themen in den nächsten 14 Tagen dran sind. Tag 2 "Mein bester Tipp" habe ich übrigens
  • Samstag, 01. Mai 2021 | #AbenteuerSelfpublishing | CRIME AND THE CITY | AUTORIN | SCHREIBEN & VERÖFFENTLICHEN | Tipps für Autoren
    Aus gegebenem Anlass: Weshalb klare Entscheidungen beim Schreiben so wichtig sind.
    Ich habe in diesem Blog schon einmal über Entscheidungen geschrieben, und zwar hier. Es ist natürlich ganz großartig, dass ich so etwas schreibe, wenn ich dann vergesse, mich selbst dran zu halten.